HOME KONTAKT IMPRESSUM
  STIFTUNG FÖRDERUNGEN GENOSSENSCHAFTEN HEUTE GEDENKSTÄTTEN / MUSEEN HISTORIE
Urkunde
Stiftungsgeschäft
Satzung
Vorstand
Kuratorium
Beirat
Stiftungsvermögen
Gemeinnützigkeit 
Unterstützung

Unterstützung

Unsere Arbeit führen wir ehrenamtlich aus - und das mit großer Freude und besonderem Engagement. Wenn auch Sie sich engagieren möchten, so sind Sie bei uns jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung wie z.B. durch die Mithilfe bei der Durchsicht und Erfassung des Archivs genauso wie über finanzielle Zuschüsse. Ob kleinere Zuwendungen oder größere Spenden spielt dabei keine Rolle, auch nicht für die steuerliche Absetzbarkeit. Sie könnten außerdem unsere Vision (siehe Stiftungsvermögen) von der Abgabe von 1 Cent der Dividende zu Gunsten der Stiftung in Ihren Mitgliedervertreterversammlungen zur Diskussion bringen und zur Beteiligung anregen.

Haben Sie darüber hinaus schon einmal über die Möglichkeit einer Zustiftung nachgedacht? Wenn Sie im Genossenschaftsbereich tätig waren oder durch Ihre Genossenschaft Hilfe oder besondere Vorteile erfahren haben und sich dem Genossenschaftswesen und damit den Gründern verbunden fühlen, können Sie sich bei uns mit einer Zustiftung ihr persönliches, dauerhaftes Andenken schaffen. Ein Beispiel für ein solches Andenken ist der noch vom Förderkreis der Genossenschaftsmitglieder e.V. in 2004 mit eingerichtete Hubert Weigt Gedächtnisfond.

Ihre Fragen zu den Unterstützungsmöglichkeiten beantworten wir Ihnen gerne. Und falls Sie konkret Interesse an der Mitwirkung bei der Archiverfassung oder an sonstiger tatkräftiger Unterstützung haben,
senden Sie uns einfach eine Email oder rufen Sie uns an.

Bankverbindungen:

Volksbank Münster eG
BLZ 401 600 50 - Konto-Nr. 30 367 700

Für Zustiftungen oder Spenden zur Unterstützung der satzungsgemäß vorgesehenen steuerbegünstigten finanziellen Förderungen werden Spendenquittungen ausgestellt.

MitarbeiterInnen von Genossenschaften, persönliche und korporative Mitglieder der Stiftung
(Volks- und Raiffeisenbanken, Spar- und Dahrlehnskassen, Waren-, Dienstleistungs-, Wohnungsbau- und Produktionsgenossenschaften sowie Unternehmen des genossenschaftlichen FinanzVerbundes und Verbände)

werden gebeten, die jährlichen freiwilligen Beiträge zur Erhaltung des Museums im Geburtshaus von Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Höhe von 20,- Euro jeweils im April auf das Konto 30 376 701 bei der Volksbank Münster eG zu überweisen.